A- A A+

Beistandschaften Stadt Zürich

Kinder und Erwachsenenschutzbehörde KESB
Stadthaus
Stadthausquai 17
Telefon: 044 412 11 11

Voraussetzungen

Kann eine Person infolge geistiger Behinderung oder psychischer Erkrankung oder infolge Suchtkrankheit ihre Angelegenheiten nicht mehr besorgen und ihren Verpflichtungen nicht mehr nachkommen und kann sie auch niemanden bevollmächtigen, ernennt die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) für sie einen Beistand.

Aufgaben des Beistandes


Ein Beistand kann zur Besorgung einer einzelnen Angelegenheit, z.B. zum Verkauf einer Liegenschaft, zur Führung eines Prozesses oder zur Vertretung bei einer Nachlassregelung, oder auch zur Verwaltung des Vermögens bestellt werden.
Einem Beistand können aber auch sehr weitreichende Befugnisse übertragen werden. So kann er z.B. beauftragt werden, die Einkünfte und das Vermögen zu verwalten, die finanziellen und administrativen Angelegenheiten zu erledigen sowie für hinreichende persönliche, soziale und medizinische Betreuung und für geeignete Unterkunft zu sorgen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.